Software und Services für Ihr E-Mail Marketing

Fünf Last-Minute-Weihnachtstipps für Kurzentschlossene

Das Jahresendgeschäft läuft auf Hochtouren. Viele Projekte wollen noch abgeschlossen werden, der Handel setzt zum Umsatzendspurt an. Anstelle von Besinnlichkeit tritt oftmals verbreitete Hektik. Der Stress potenziert sich, wenn jetzt noch keine Weihnachtsplanung steht – sei es für Geschenke und Grüße an die eigenen Kunden oder für umsatztreibende Xmas-Aktionen. Verschnaufen Sie einen Moment! Es ist noch nicht zu spät. Diese Weihnachtsideen sind ideal für Kurzentschlossene.

mailingwork-top-ideen-fuer-kurzentschlossene

Simpel: Weihnachtsgruß

Ob Karte oder Mailing, Glückwünsche zum Fest gehören zu jeder Kundenbeziehung und sind einfach umgesetzt. Halten Sie ein weihnachtliches Motiv oder Ihr Team mit der Kamera fest. Oder greifen Sie auf ein Motiv aus einer Bilddatenbank zurück. Schreiben Sie nette Worte dazu und fertig ist Ihr persönlicher Weihnachtsgruß. Das Mailing darf bewusst schlicht gehalten werden.

Emotional: Bildpersonalisierung

Schenken Sie Ihren Kunden Wertschätzung. Mit Hilfe der Bildpersonalisierung lassen sich persönliche Textbotschaften in Grafiken einfügen. Klassiker ist der ins Bild integrierte eigene Name. Das spricht an und macht neugierig. mailingwork stellt Ihnen viele Motive zur Auswahl und übernimmt die Abwicklung.

Bildquelle: fotolia

 

Bildpersonalisierte Mailings mit mailingwork

Verlockend: Rabatt- oder Gutscheinaktion

Attraktiven Rabatten und Gutscheinen zu widerstehen, fällt schwer. Ausgewählte, wenige Aktionen lohnen dabei mehr als viele. Wichtig: Nennen Sie den Rabatt bzw. Wert des Gutscheins im Betreff und im Preheader! So haben Sie Chancen, ins Bewusstsein zu gelangen. Und, lassen Sie die Aktion bis Silvester laufen und Kunden damit ausreichend Zeit zum Einlösen.

Versandzeitpunkt Ihres Mailings

Gerade um die Weihnachtszeit jagt ein Mailing das nächste. Im Posteingang Ihrer Empfänger landen viele Newsletter. Machen Sie sich also Gedanken darüber, wie Sie auffallen können (Betreff, Preheader, Design) und mit was Sie hervorstechen können. Genauso wichtig ist es, dass Sie Ihr Mailing zum richtigen Zeitpunkt versenden. Schauen Sie in den Kalender und überlegen Sie gerade im B2B-Bereich, ab wann Ihre Empfänger in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub gehen und damit nicht mehr geschäftlich erreichbar sind. Bieten Sie zudem noch verlockende Angebote, sollten diese auch nicht erst kurz vor dem Urlaub im Posteingang landen, denn dann hat keiner mehr die Zeit und Lust, sich diesen zu widmen.

Sozial: Spende statt Geschenk

Zeigen Sie soziales Engagement und unterstützen Sie Hilfsprojekte, Vereine oder Fördergruppen mit einer Spende. Ideal sind Projekte, zu denen Mitarbeiter einen Bezug haben und die Spende sozusagen von innen herauskommt. Kommunizieren Sie die Unterstützung transparent auf Ihrer Website, im Blog oder im Newsletter.

Bloß nicht: Der Anti-Tipp

Was normalerweise gut im E-Mail-Marketing funktioniert, wie z. B. „Fachwissen leicht erklärt“ oder „Neue Trends und Entwicklungen am Markt“, kann zu Weihnachten schnell kippen. Schuld ist die ohnehin schon bestehende Reizüberflutung. Verzichten Sie jetzt besser auf schwere Kost und textüberladene E-Mails! Verschlanken Sie Inhalte, sowohl in Länge als auch in der Tiefe.

Bildquelle: © Andrey Kuzmin / Fotolia.com


Artikel teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Xing
  • E-Mail
Datenschutzhinweis

Menü