Back to Top

Weihnachten ist nicht nur für viele Kinder, sondern auch für Onlineshop-Besitzer und andere Unternehmen aus dem E-Commerce-Bereich die wohl schönste Zeit des Jahres. Denn: Für sie bricht oft die umsatzstärkste Zeit des Jahres an. Wer heutzutage Weihnachtsgeschenke kaufen will, nutzt nämlich in 2 von 3 Fällen das Internet als erste Anlaufstelle. Nach getätigter Geschenkesuche und/ oder einem Preisvergleich bestellt im Schnitt sogar jeder zweite Kunde online. Dem entgegen steht, dass immer noch nicht alle Online-Händler wert auf eine Weihnachtsaktion legen und dadurch erhebliche Umsätze einbüßen…

Damit Ihnen das nicht auch passiert, finden Sie in diesem Beitrag unsere 8+ besten Tipps, für weihnachtliches E-Mail-Marketing.

Was ist eine Adventskampagne?

Advents-Mailings sind eine Unterkategorie von Weihnachtskampagnen. Statt zum Beispiel an jedem Dezembertag eine Mail zu versenden (in Form eines Adventskalender-Newsletters), werden bewusst nur die Adventssonntage gewählt.

Dies ist nicht nur mit weniger Aufwand verbunden, sondern reduziert auch die Gefahr, dass Ihre Öffnungsrate von Mail zu Mail sinkt. Besonders beliebt ist eine Adventskampagne zudem bei Onlineshops im B2C-Bereich, da Sonntage sich als idealer Öffnungstag in der Vorweihnachtszeit erwiesen haben.

Tipp 1: Definition und Planung Ihrer Weihnachtsaktion

Die richtige Strategie für das eigene Newsletter Marketing ist bei einzelnen Kampagnen das Fundament des Erfolgs. Nachfolgend finden Sie deshalb die 3 wichtigsten Fragen, die Sie sich vor der Umsetzung Ihrer kreativen Weihnachtsaktion stellen sollten:

  • Mit welcher E-Mail Marketing Software soll die geplante Kampagne umgesetzt werden?
  • Welche Art von Weihnachtsmailing soll umgesetzt werden?
  • Was wollen Sie mit Ihrer Weihnachtskampagne erreichen?

Unser Tipp: Wählen Sie die Kampagnenart so, dass Sie für Sie umsetzbar ist und ein klares Ziel verfolgt.

Wollen Sie Ihren Umsatz durch den Verkauf von Gutscheinen erhöhen? Dann könnte hier ein Gewinnspiel die richtige Wahl sein. Jeder Kunde eines Gutscheins würde bei diesem Beispiel an der Verlosung teilnehmen. Hinzu kommt, dass Sie durch eine solche Weihnachtsaktionen neue Newsletter-Abonnenten gewinnen.

In unseren Beitrag “5 erfolgreiche Ideen für Ihren Newsletter zu Weihnachten” finden Sie weitere Inspiration, mit denen Sie dieses Jahr ganz sicher bei Ihren Kunden punkten.

Tipp 2: Schluss mit lieblosen Weihnachtsmailings!

Heben Sie Ihre kreative Weihnachtsaktion von Ihrem Standard-Newsletter ab und zeigen Sie Persönlichkeit. Dabei sollte das Design Ihrer Adventskampagne natürlich stimmig mit Ihren Unternehmensfarben sein, jedoch haben Sie ansonsten hier die Möglichkeit, sich kreativ auszutoben.

Wie wäre es z. B. mit festlichen Grafiken und Bildmotiven oder bunten Call-to-Action-Buttons?

Am einfachsten lassen sich solche Vorhaben mit der richtigen E-Mail-Marketing-Software umsetzen. Mit integrierter Drag & Drop-Funktion lassen sich kinderleicht weihnachtliche E-Mail-Templates erstellen und individualisieren. Versuchen Sie es selbst:

Jetzt MAILINGWORK gratis testen

Tipp 3: Auffallende Betreffzeilen für Ihre Weihnachtskampagne

Der erste Eindruck entscheidet: Öffnen oder nicht öffnen?

Um eine hohe Öffnungsrate bei Ihren Weihnachtsmailings zu erlangen, gibt es ein einfaches Geheimrezept:

Personalisieren + visuell auffallen + Neugierde wecken

  1. Laut einer Studie wirkt sich die Personalisierung in Betreffzeilen positiv auf die Öffnungsrate aus, da unterbewusst schneller ein emotionaler Bezug entsteht.
  2. Um visuell von der Masse hervorzustechen, eignen sich u. a. Emojis. Gerade in Bezug auf Weihnachten gibt es eine große Auswahl an passenden Emojis, um Ihre Worte für Ihre Kunden zu visualisieren.
  3. Last but not least: Wer den Text seiner Betreffzeile vernachlässigt, verliert. Nehmen Sie sich also Zeit, um die perfekten, catchy Headlines für Ihre Adventskampagne zu entwerfen.

Tipp 4: Weitere Marketing-Kanäle sinnvoll einbinden

Um mehr Aufmerksamkeit für Ihre Weihnachtsmailings zu gewinnen, können Sie ganz einfach Ihre bestehenden Online Marketing-Kanäle mit in die Bewerbung und Umsetzung einbeziehen. Besonders gut eignen sich hier Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Instagram, um z. B. mit einem geplanten Gewinnspiel “viral” zu gehen.

Ein weiterer Pluspunkt: Ihre Sichtbarkeit und Follower-Anzahl steigen.

Ob Sie zusätzlich in Werbeanzeigen investieren, bleibt am Ende Ihnen überlassen. Je nach Markenbekanntheit kann es sich jedoch bezahlt machen, seine Weihnachtsaktion zu bewerben. Sie wollen keinen Tipp für erfolgreiche E-Mail-Kampagnen mehr verpassen?

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden

Tipp 5: Animieren Sie Ihre Kunden zum Kauf

Ähnlich wie bei Kundenumfragen, die mit einem Gutscheincode locken, können Sie auch bei Ihrer Marketingaktion zu Weihnachten vorgehen. So sammeln Sie nicht nur neue Newsletter-Abonnenten, sondern animieren auch zeitgleich zum Kauf.

Unser Tipp: Begrenzen Sie den Gutscheincode zeitlich, um mit dem sogenannten Verknappungsprinzip mehr Verkäufe zu generieren.

Tipp 6: Kampagne nutzen um Klicks zu generieren

Neben dem direkten Bewerben Ihres Onlineshops haben Sie die Möglichkeit, mit Ihren Weihnachtsmailings Klicks für Ihre Webseite zu generieren. Durch kostenlosen Content innerhalb der Adventskampagne führen Sie potenzielle Kunden gezielt zu Ihrem Shop und bieten eine Problemlösung oder Ähnliches. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Geschenke-Guide, kurzen Video-Tutorials oder einem weihnachtlichen Rezept?

So stärken Sie die Kundenbindung und können zeitgleich Werbung in Ihre Artikel einstreuen, um so einen Kaufimpuls zu setzen.

Mit MAILINGWORK lässt sich eine solche und weitere Weihnachtskampagnen übrigens im Handumdrehen umsetzen. Designen, timen und versenden Sie Ihre Weihnachtsmailings wie es Ihnen beliebt und nutzen Sie das Potenzial der Weihnachtszeit! Sollten Sie Fragen oder ein anderes Anliegen haben, zögern Sie nicht, uns unverbindlich via Mail oder Telefon zu kontaktieren.

Tipp 7: Storytelling im weihnachtlichen Stil

Nicht selten lösen bestimmte Wörter weihnachtliche Assoziationen aus. Es ist die Zeit der Liebe. Zum Kuscheln. Die Zeit, in der die ganze Wohnung nach Plätzchen riecht. Emotional zu kommunizieren ist deshalb eine der goldenen Regeln, die sich im E-Mail-Marketing immer bewährt hat. Wenn Sie also gerade Ihre Newsletter-Texte für Ihre Weihnachtsmailings schreiben: Verwenden Sie Wörter, die Ihre Leser in Weihnachtsstimmung versetzen.

Tipp 8: Automatisieren Sie Ihre Weihnachtskampagne

Wie auch bei anderen Newsletter-Aktionen ist es sinnvoll, die eigene Weihnachtskampagne automatisch steuern zu können. So lässt sich schon im Voraus alles klar festlegen und Sie geraten nicht in Weihnachtsstress. 😉

[BONUS] Tipp 9: Anschließende Mails einsetzen

Nutzen Sie die bereits aufgewärmten Kontakte und senden Sie nach der abschließenden E-Mail Ihrer Weihnachtskampagne mindestens eine weitere Mail raus. Für Leser, die eine bestimmte Mail Ihrer Aktion nicht geöffnet haben, können Sie zudem auch Nachfass-Mailings anlegen. Eine Möglichkeit wäre ein Newsletter mit dem Betreff “4. Advents-Rabatt verpasst? Wir verlängern bis Mittwoch!”. Aber auch die Weihnachtsfeiertage sowie Silvester sind ein guter Anlass, sich noch einmal ins Gedächtnis zu rufen.

Fazit: Höhere Umsätze durch Weihnachtsmailings

Mit der richtigen Strategie eignet sich eine weihnachtliche E-Mail-Kampagne ideal, um Neukunden zu gewinnen und die Verkaufszahlen zu erhöhen.

Oft gilt aber: Weniger ist mehr. Auch wenn Sie nahezu unzählige Möglichkeiten haben, so ist ein klares Ziel vor Augen das A und O. Am besten planen Sie in diesem Zuge Ihre Weihnachtsmailings auch schon einen Monat im Voraus, um im Nachgang noch Optimierungen vorzunehmen. Denn auch das eigene Marketing zur Weihnachtszeit sollte stimmig und aufeinander aufgebaut sein.

Lernen Sie jetzt MAILINGWORK kennen und beantragen Sie unverbindlich Ihre kostenlose Testversion!

CTA Testzugang

Titelbild: barbyturas – stock.adobe.com

Comments are closed.